Reisebuero Innenaufnahme

Kirschgartenstr. 6
65719  Hofheim

Tel.: 06192 26812

Fax: 06192 23957

freizeitreiseboutique@t-online.de

Öffnungszeiten

Bei uns ist Ihre Reise in kompetenten Händen!

Standort des Reisebüros

Kenya, Massai Mara /März 2020

Über Funk erhielten wir die Info, daß Geparden am Talek River gesichtet wurden.

Unser Massai – Fahrer gab Gas und wir rasten über teils ausgewaschene Pisten dorthin. Keine Sorge, es sind hervorragende Fahrer und Fährtenleser.

Tatsächlich trafen wir auf die berühmte Gepardin Rosetta und ihre bereits hochgewachsenen drei Kinder. Sie waren durch den Talek River auf unsere Seite geschwommen - wahrscheinlich, um ein besseres Nahrungsangebot zu finden.

Wir durften uns gute zwei Stunden an ihnen erfreuen bis sie wieder zurück schwammen. Belohnt wurden wir zudem mit einem kurzen Moment, indem alle vier Geparden zusammenstanden.

Auf dem Rückweg zum Camp sahen wir diese Löwenfamilie, völlig entspannt und im perfekten Licht.

Besonders faszinierend war, Ihnen in ihrem natürlichen Verhalten zusehen zu dürfen.

Sie störten sich überhaupt nicht an uns trotz heftigem Auslösegewitter unserer Kameras. Das sind sie gewohnt.

weiterlesen
DSC04223 Kopie ARW
A6402397 Kopie ARW

Kenya Massai Mara September 2017

Rivercrossing am Mara River

Eigentlich sollten die Rivercrossings beendet sein, als ein Funkspruch uns erreichte: Crossing is starting! Wir rasten zum Mara River und suchten uns einen guten Platz zum Fotografieren. Tausende von Gnus zogen am gegenüberliegenden Ufer entlang. Immer mal wieder schaute eines die Böschung herunter, lief jedoch zurück zur Herde. Nach guten zwei Stunden rutschte das erste Gnu die Böschung herunter und alle folgten ihm unter lauten Rufen. Staub wirbelte auf. Es wurde gerutscht und gestolpert. Daß Gnus regelrecht ins Wasser springen, war mir bis dahin nicht bekannt.

Man sah, daß sie Angst hatten. Ich nehme an, vor den Krokodilen. Unser Guide sagte, die Krokodile seinen bereits satt von den vielen vorangegangenen Crossings.

Nachdem die Gnus auf unserer Seite die Böschung nicht heraufkamen, da es sehr rutschig war, kletterten sie wieder herunter ins Wasser und schwammen zurück. Das tat uns in der Seele weh, zumal einige Kälber ihre Mütter nicht fanden.

Dieser stattliche und offensichtlich bereits in die Jahre gekommene Büffel beäugte uns sehr genau.

weiterlesen
DSC08327 Kopie 2
DSC07937 Kopie 2

Elefanten-Highway im Moremi NP, Botswana

Botswana 2015

 Dieser stolze Löwe kam unbeirrt seitlich auf unseren Safari Jeep zu, streifte am Wagen entlang, um vorne an uns vorbei weiterzulaufen.

Der Leopard lag keine 6 m neben der Piste, seine Beute (ein erlegtes Impala) hoch oben im Baum bewachend.

DSC03733A 002
DSC02667C Kopie 002
DSC05705 Kopie

Big Migration

- die große Tierwanderung in der Serengeti, Tanzania

 

Soweit das Auge reicht 360 Grad abertausende von Gnus und Zebras mit lauten Rufen der Gnus und Wiehern der Zebras. Unter den wenigen Akazien liegen Löwen, mit ihrem Speiseplan vor Augen. In der Dämmerung, sobald es etwas abgekühlt ist, beginnen sie mit ihrer Jagd auf Beute.

Serengeti: Die Löwen warten im Schatten der Bäume

im Hintergrund die Gnuherde

DSC05944 Kopie 2

Serengeti: Die Löwen warten im Schatten der Bäume

im Hintergrund die Gnuherde